Mann im Büro

Klimageräte - Arten und Tipps

(vom 24.06.2020)

Oft reichen nur wenige heiße Tage aus und schon heizen sich Wohnungen sowie Häuser auf. Da hilft meist auch kein Ventilator mehr. Nur ein mobiles Klimagerät kann die nötige Abkühlung verschaffen und die Räume entsprechend herunterkühlen.

Welche Arten von Klimageräten gibt es?

Grundlegend wird zwischen Monoblock- und Split-Klimageräten unterschieden.

Monoblock-Klimageräte

Monoblock-Anlagen bestehen aus einem einzigen Modul. Diese werden nach dem Kauf einfach ausgepackt, aufgestellt und angeschaltet.

+ Vorteil: Es ist keine aufwändige Installation nötig.
- Nachteil: Der Kompressor und die Ventilatoren sind relativ laut.

Split-Klimageräte

Split-Klimaanlagen bestehen aus mindestens zwei Modulen. Das Außenmodul enthält u.a. den Kompressor, der im Normalfall die lautesten Betriebsgeräusche produziert. Dieser wird per Schlauch mit dem innenliegenden Klimamodul verbunden. Im Innenteil findet die eigentliche Klimatisierung statt, also Filterung, Temperierung und Regulation der Luftfeuchtigkeit.

+ Vorteil: Die lautesten Komponenten befinden sich außerhalb des Gebäudes, wodurch es im Inneren relativ ruhig ist.
- Nachteil: Auch das Außenmodul der Split-Klimageräte kann bei höher Kühlleistung viel Lärm erzeugen, was unter Umständen zu Schwierigkeiten mit den Nachbarn und Anwohnern führt.

Klimaanlage kaufen – worauf sollte ich achten?

  • Energieverbrauch (kWh)
    Stromkosten im Vorfeld berechnen
    Energieeffizienzklasse beachten
  • Raumgröße (m²)
    Wieviel Quadratmeter soll die Klimaanlage kühlen?
  • Kälteleistung (BTU – british thermal unit)
    BTU/h gibt die Kühlleistung pro Stunde an.
  • Lautstärke (dB)
    Wo soll die Klimaanlage stehen und welche Lautstärke kann ich akzeptieren?
    Gute Klimaanlagen mit 50 dB haben einen niedrigen Geräuschpegel.
    Schlechtere Klimaanlagen können einen Wert zwischen 70 und 75 dB erreichen.
  • Abluftschlauch
    Wo kann ich diesen am besten anbringen (Fenster, Mauerdurchbruch etc.)?
    Bei einer Klimaanlage mit Abluftschlauch muss der Schlauch zwingend nach Außen verlagert werden. Ansonsten wird die heiße Luft wieder in den Raum geblasen.

Tipps zum Betrieb

Tipp 1: Sonneneinstrahlung reduzieren
Rollläden und Vorhänge schließen sowie Türen und Fenster geschlossen halten, damit die Sonne tagsüber den Raum nicht unnötig aufheizen kann.

Tipp 2: Gut lüften
Morgens und abends gut durchlüften solange die Außentemperatur noch niedrig ist.

Tipp 3: Wärmequellen reduzieren
Beleuchtung im Haus tagsüber nicht unnötig anlassen. Auch Fernseher oder Computer können zunehmend Wärme produzieren.

Tipp 4: Klimaanlage ausschalten, wenn nötig
Beim Verlassen der Wohnung oder des Hauses die Klimaanlage ausschalten oder zumindest herunterregeln. Hierfür eignet sich gut eine Zeitschaltuhr.

Tipp 5: Klimaanlage nicht zu kühl einstellen
Die Klimaanlage nicht zu kalt einstellen, um eine Erkältung zu vermeiden. Ein zu starkes Herunterkühlen belastet zudem auch den Kreislauf.

Hinweis:
Die Temperaturdifferenz zwischen Außentemperatur und Raumtemperatur sollte maximal 6 Grad Celsius betragen.

Möchten Sie mehr zum Thema Klimageräte wissen oder haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie:

Thomas Bäcker
Stromversorgung
Telefon: 06108 6005-0

zurück

Kundenzentrum

Tel. 06108 6005-0

Störungsdienst

Gas: 069 213 88110
Strom, Wasser: 06108 72428

Kundenzentrum

Das Kundenzentrum ist bis auf Weiteres für alle Besucher geschlossen. Wir sind für Sie aber weiter telefonisch sowie per E-Mail erreichbar.

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag
8.00 - 16.00 Uhr

Dienstag
8.00 - 17.45 Uhr

Freitag
8.00 - 12.00 Uhr

→ Online-Terminvereinbarung
→ Kontaktformular

Hinweis: Von 12.00 bis 13.00 Uhr können keine Anlieferungen entgegengenommen werden.

Adresse

Stadtwerke Mühlheim am Main GmbH
Dietesheimer Straße 70
63165 Mühlheim am Main

WhatsApp

Jetzt noch schneller erreichbar

0170 3546665

Sie möchten uns auch von unterwegs mit Ihrem Smartphone eine Frage oder eine Nachricht zukommen lassen? Dann können Sie uns ganz einfach eine WhatsApp-Nachricht schicken.

Wir empfehlen in Ihrem eigenen Interesse: Verzichten Sie auf die Übermittlung persönlicher Daten per WhatsApp - hierzu gehören beispielsweise Konto- und Vertragsdaten.